SEMINAR

FÄHRTENARBEIT

An diesem Wochenendseminar erfahren Sie in Theorie und Praxis, wie man eine Fährte aufbaut und mit dem Hund die Spur ausarbeitet. 

Hunde sind Makrosmaten (Nasentiere) und gehören damit zu den Lebewesen, bei denen der Geruchssinn sehr gut entwickelt ist und eine besonders große Rolle innerhalb der Sinne spielt. Seit jeher ist es der Mensch der sich diese besondere Fähigkeit des Hundes, einen bestimmten spezifischen Geruch in einer Umgebung von vielen anderen Gerüchen zu unterscheiden, zunutze macht – z.B mit der Fährtenarbeit, die sicherlich zu den Ursprünglichsten gehört:

 

  • Fährtenarbeit lastet den Hund auf gesunde Weise aus
  • macht zufrieden, müde, stimuliert mental
  • unsichere Hunde profitieren durch Aufbau des Selbstbewusstseins
  • aktive, hibbelige Hunde lernen sich zu konzentrieren
  • Jagd- und Stöberhunde dürfen kontrolliert ihre genetisch verankerte Passion ausüben
  • …und nicht zuletzt wird durch die Team-Arbeit die Beziehung zwischen Hund und Halter verbessert.

 

 

FÜR ANFÄNGER!
 

 

Termin:

 

 

29. und 30. September 2018

10.00 bis 17.00 Uhr

 

Gruppengröße:

 

max. 8 aktive Teilnehmer

 

Teilnahmegebühr:

 

 

 

Aktive Teilnahme mit Hund: € 220.-

Passive Teilnahme ohne Hund: € 120.-

Teilnahme Zweithund: € 100.-

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
AGB Impressum
Datenschutzerklärung Datenschutzoptionen © Christine Durm | Hundeschule HUNDESACHE | Hundetraining | Teamtraining für Mensch und Hund | Erlaubnis nach § 11 Tierschutzgesetz durch Veterinäramt Karlsruhe